Nestis und ihre Freunde

Nestis

Porträt_Nestis_E-Die älteste Tochter des Meerkönigs ist neugierig, beherzt und manch­mal ziemlich frech. Im Bruchrechnen ist Nestis eine Niete, aber sie teilt ihre Scho­ko-di-mare gern mit ihren Freunden. Als Prinzessin kennt sie keine Angst vor Haien und kann sich notfalls auch mit Faustschlägen, Steinwürfen oder ihrem Muschelmesser verteidigen. Richtig wütend wird sie, wenn Menschen ihren Dreck in die Nordsee kippen. Ihr Vater ist mit der Erziehung oft überfordert, vor allem, seit ihre Mutter die Nordsee verließ, um im Mittelmeer ein Forschungsprojekt zu leiten. Aus dem Mittelmeer stammt auch Nestis’ Name, sie wurde nach einer uralten Wassergöttin aus Sizilien benannt.

Nick

Nick_webDer junge Wassermann trägt eine Lederjacke, und seine Sonnenbrille ist verspiegelt, er gelt sich die Haare mit Wellhornschneckenschleim und möchte vor allem cool wirken. Er ist stets mit seinem ­Drei­zack bewaffnet, beherrscht einige Griffe der maritimen Selbstverteidigungstechnik Taek-won-Platsch, ist aber bei der Prüfung zum orangefarbenen Gürtel durchgefallen. Nick kann sich für Technik begeistern und kehrt Mädchen gegenüber gern den Macho raus. Allerdings rutscht ihm das Herz auch ganz schön tief in den Fischschwanz, wenn Geisterstimmen ertönen.

Mira

Mira_WebDie beste Freundin von Nestis ist eine echte Schönheit und weiß ­das auch selbst sehr gut. Sie hat eine Schwäche für Nick und tolle Frisuren. Außerdem hat sie als einzige in der Bande Sinn fürs Praktische. Und sie weiß, dass Fische keine Fahrräder gebrauchen können. Mira ist manchmal etwas ängstlich, doch wenn es drauf ankommt, hat sie das Herz auf dem rechten Fleck. Und wenn alles schief geht, sind ihre Kenntnisse in Erster Hilfe sehr nützlich.

Otto

Otto_webDer kleine Riesenkrake lebt, seit er seine Eltern verloren hat, allein in einem alten Piratenschiff. Otto ist etwas tollpatschig und schießt in seinem Bestreben, da­zu­gehören zu dürfen, manchmal übers Ziel hinaus. Sein größtes Handycap: Er gerät leicht aus der Puste und kann dann schon mal ohnmächtig werden.

Kurzschluss

Kurzschluss_webDer kleine Zitter­aal wird in der Schu­­le als »Streberleiche« verachtet und we­gen seiner Brille auch als »Brillenschlange« ver­­spottet. Er ist schüchtern und blüht nur im Matheunterricht bei Herrn Seestern auf. Im Bruchrechnen ist er Klassenbester und hat auch schon mehrfach bei »Jugend forscht« gewonnen. Kurzschluss ist glücklich, wenn er basteln darf. Er kann sehr gut Fahrradlampen reparieren oder einen LKW kurzschließen. Allerdings müssen sich auch gute Freunde davor hüten, ihn zu berühren, denn wenn er aufgeregt ist, gibt er schon mal versehentlich starke Stromstöße ab.

Tom

Tom_WebDer Menschenjunge aus Achterndiek kennt in den Sommerferien ­nur ein Ziel: runter zum Hafen und hoch mit dem Segel. Mit seinem kleinen Boot, einem »Optimisten«, kann er schon sehr gut umgehen, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann er die Prüfung für den Jüngsten-Segelschein besteht. Tom ist ein mit allen Wassern gewaschener Seemann, den so leicht nichts umhaut. Nur Meerjungfrauen im Hafenbecken können ihn noch zum Kentern bringen.


Kommentare

Nestis und ihre Freunde — 2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>